Ereignisreiche Woche 16.11. - Freiwillige Feuerwehr Scharrel

Schwerpunktfeuerwehr
Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelles/ Videos
Ereignisreiche Woche für die Feuerwehren aus dem Saterland

 
Saterland (LK Cloppenburg) – Am Montag, den 15.11.2021 gegen 18:31 Uhr wurden die Feuerwehren aus Scharrel und Ramsloh zur Hauptstraße nach Sedelsberg alarmiert. Hier war in einem Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten ein Feuer im Bereich des Kellers ausgebrochen. Mehrere Personen waren noch in ihren Wohnungen, im hinteren Teil des Gebäudes (eine alte Bäckerei) wurde eine Person in einer Maschine eingeklemmt. Beim eintreffen der Einsatzkräfte wurde natürlich der Schwerpunkt der Einsatzübung auf die Menschenrettung gelegt. Unter Atemschutz machten sich mehrere Angriffstrupps auf den Weg in das Gebäude um alle Personen zu Evakuieren. Weitere Einsatzkräfte fingen mit der Ausleuchtung der Einsatzstelle an und stellten Hochdrucklüfter bereit um das Haus Rauchfrei zu machen. Ein weiterer Trupp ging in den verrauchten Keller und versuchte das Feuer zu löschen, was auch in kürzester Zeit gelang. Weitere Sicherheitstrupps warteten vor dem Gebäude, auch die eingeklemmte Person wurde innerhalb kürzester Zeit aus ihrer misslichen Lage befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Bei dieser Einsatzübung konnte man wieder einmal sehen das das Zusammenspiel zwischen den Feuerwehren Scharrel und Ramsloh erstklassig ist, so Gemeindebrandmeister Hartmut Hanekamp. Weiter ging es am Dienstag, 16.11.2021 gegen 01:41 Uhr für die Kameradinnen und Kameraden aus Scharrel zu einer Erkundung - Gasgeruch in einem Wohnhaus, auch hier wurde der Energieversorger EWE alarmiert. Zum Glück stellte sich heraus, dass keine Gase im Haus gemessen wurden. Der nächste Einsatz für die Feuerwehr Scharrel ließ auch nicht lange auf sich warten. Gegen 15:40 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einer Technischen Hilfeleistung gerufen. Auf der Sagter Ems wurde ein größerer Ölfilm entdeckt, mit der Alarmierung der Feuerwehr Scharrel wurde gleichzeitig das DLRG Team aus Saterland und Friesoythe sowie das THW alarmiert. Das THW setzte einige Ölsperren im Bereich Scharrel und Ramsloh um ein weiteres verbreiten der Verschmutzung zu verhindern. Gegen 19:00 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Scharrel gleich wiedergefordert, jetzt ging es zu einer Zugübung nach Sedelsberg. Von Brandbekämpfung, Menschenrettung aus Höhe, Riegelstellung setzen und ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude war bei dieser Übung alles dabei. Am 17.11.21 wurde gegen 10:26 Uhr die Führung der Feuerwehr Ramsloh alarmiert, hier hatte ein Fahrzeug entlang der Ostermoorstraße Diesel verloren. Hier wurde sofort eine Spezialfirma gerufen, die die Straße vom Ölfilm befreite.
Zurück zum Seiteninhalt